Wichtiger Hinweis!
Die Energiepreise fallen wieder - jetzt ist es an der Zeit den Stromanbieter zu wechseln! Hier weiter zum Geldsparen:Günstige Stromanbieter!!!

Bildung und Forschung für Weiterbildung und lebenslanges Lernen

Weiterbildung

Die Ausgaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Wurden 2020 noch rund 75,8 Millionen Euro für diesen Bereich ausgegeben, waren es im vergangenen Jahr noch rund 49,4 Millionen Euro. In diesem Jahr plant die Bundesregierung rund 51 Millionen in den Bereich zu investieren.

Diese Entwicklung ist aus mehreren Gründen zu erklären. Zum einen hat die Bundesregierung in den vergangenen Jahren ihre Mittel für die Berufsbildung und die Hochschulbildung deutlich erhöht. Zum anderen ist die Weiterbildung in der Regel eine Aufgabe der Länder, die in den vergangenen Jahren ihre Ausgaben für diesen Bereich ebenfalls reduziert haben.

Solar Tipp: Kostenlose Information zur eigenen Solar Anlage ...

Ausgaben für Weiterbildung

Die Rücknahme der Ausgaben für Weiterbildung und lebenslanges Lernen ist insofern problematisch, als dieser Bereich eine wichtige Rolle für die berufliche und persönliche Entwicklung von Menschen spielt. Weiterbildung kann dazu beitragen, dass Menschen ihre Qualifikationen auf dem Laufenden halten und sich neue Kompetenzen aneignen. Dies ist insbesondere im Hinblick auf den digitalen Wandel und die demografische Entwicklung wichtig.

Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage der Union angekündigt, dass sie die Weiterbildungsangebote in Deutschland ausbauen will. Dazu hat sie eine Nationale Weiterbildungsstrategie entwickelt, die unter anderem die Stärkung der beruflichen Weiterbildung, die Förderung des lebenslangen Lernens und die Verbesserung der Qualität von Weiterbildungsangeboten zum Ziel hat.

Die Umsetzung der Nationalen Weiterbildungsstrategie wird jedoch von der Bereitstellung ausreichender Mittel abhängen. Die Bundesregierung wird sich daher in den kommenden Jahren entscheiden müssen, ob sie die Ausgaben für Weiterbildung und lebenslanges Lernen wieder erhöhen will.

Hier einige konkrete Vorschläge, wie die Bundesregierung die Weiterbildungsangebote in Deutschland ausbauen könnte:

  • Stärkung der beruflichen Weiterbildung: Die Bundesregierung könnte die beruflichen Weiterbildungsangebote durch die Förderung von Weiterbildungsträgern, die Entwicklung von neuen Weiterbildungsmodellen und die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern stärken.
  • Förderung des lebenslangen Lernens: Die Bundesregierung könnte das lebenslange Lernen durch die Förderung von Weiterbildungsangeboten für Erwachsene, die Verbesserung der Information und Beratung zu Weiterbildungsangeboten und die Stärkung der Weiterbildungskultur fördern.
  • Verbesserung der Qualität von Weiterbildungsangeboten: Die Bundesregierung könnte die Qualität von Weiterbildungsangeboten durch die Entwicklung von Qualitätsstandards, die Förderung der Qualitätssicherung und die Stärkung der Transparenz von Weiterbildungsangeboten verbessern.

Die Umsetzung dieser Vorschläge würde dazu beitragen, dass die Weiterbildungsangebote in Deutschland besser auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind und dass Menschen ihre Qualifikationen und Kompetenzen auf dem Laufenden halten können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.