Zusammenfassung für Geld & Finanzen Trends

Gibt es rentable Geldanlagen auch bei der aktuellen Nullzinspolitik?

Die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte bis auf Weiteres an ihrer nun bereits langjährigen Nullzinspolitik festhalten. Alle Staaten der Eurozone haben mit den gravierenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen, dabei werden die Länder von der EZB mit einer lockeren Geldpolitik unterstützt. Für die Konjunktur ist dies positiv, für den durchschnittlichen Sparer nicht. Denn die inflationsbereinigte „Vernichtung” seines Guthabens wird sich fortsetzen.

Wegen Kurzarbeitergeld müssen viele Steuerzahler eine Steuererklärung abgeben

Mehrere Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben im Corona-Jahr 2020 Kurzarbeitergeld bezogen oder sogar ihren Job verloren. Was viele von ihnen nicht wissen: Wer in einem Jahr mehr als 410 Euro Lohnersatzleistungen vom Staat erhalten hat, ist zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Dazu zählen auch Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld. Die Steuererklärung ist für viele Betroffene also Neuland und muss bis zum Stichtag 2. August 2021 beim Finanzamt eingetroffen sein.

Fehler beim Goldkauf 2021 – Goldbarren und Goldmünzen Kaufen Informationen

Diese Fehler sollte man beim Goldkauf vermeiden!

Gold als möglichst sichere Geldanlage – ist eine sinnvolle Möglichkeit, das Verlustrisiko zu streuen und das eigene Vermögen gegen Krisen und Inflation abzusichern. In Edelmetall, wie Goldd und Silber, zu investieren, ist daher für jeden Anleger sinnvoll. Vor dem Goldkauf sollte man sich allerdings gut informieren, denn es gibt einige Fehler beim Gold- und Silberkauf, die man unbedingt vermeiden sollte.

Aktien und ETFs sind auch für Börseneinsteiger eine Möglichkeit

Warum ist in Deutschland die Anzahl an Aktionären im internationalen Vergleich dennoch besonders niedrig? Mit dieser Frage hat sich die Frankfurt School of Finance & Management in einer Studie befasst. Eines der Ergebnisse: Die Mehrheit der Nicht-Aktionäre scheint falsche Vorstellungen davon zu haben, welches Wissen für eine Teilnahme am Aktienmarkt erforderlich ist. Tatsächlich sind für eine kostengünstige, breit gestreute und langfristige Investition keine tiefgehenden ökonomischen Kenntnisse nötig.