Fehler, die Sie bei der Investition in einen Belegdrucker oder Bondrucker vermeiden sollten

Belegdrucker Online Kaufen

Der Belegdrucker ist ein integraler Bestandteil des Point-of-Sale-Systems. Sie werden in vielen Branchen wie Hotellerie, Einzelhandel und vielem mehr eingesetzt. Es gibt eine große Auswahl an Belegdruckern, darunter Thermodrucker, Punktmatrix, Tintenstrahldrucker und vieles mehr. Viele Kunden machen Fehler beim Kauf der Bondrucker. Um ihnen zu helfen, die Fehler zu vermeiden, finden Sie hier einen kurzen Überblick über die häufigsten Fehler.

Belegdrucker oder Bondrucker Informationen

Was sind die häufigsten Fehler, die bei der Auswahl eines Belegdruckers zu vermeiden sind?

Übersehen der Kompatibilitätsprobleme

Die Kompatibilität des Belegdruckers mit der Point-of-Sale-Software ist ein absolut notwendiger Aspekt, der vor dem Kauf zu berücksichtigen ist. Es wird empfohlen, sich vor dem Kauf bei einem Softwareanbieter zu erkundigen. Die Überprüfung der Kompatibilität Ihres Druckers mit Ihren vorhandenen Programmen und Geräten ist eine absolute Notwendigkeit. Es ist enttäuschend zu sehen, dass das neu erworbene System nicht mit Ihren derzeitigen Technologien funktioniert.

Sie sollten die Kompatibilität Ihrer gesamten Software und Hardware mit dem neuen Drucker überprüfen, bevor Sie ihn kaufen. Wenn Sie der Meinung sind, dass das neue System in Ihr aktuelles System integriert werden sollte, wenden Sie sich an den Anbieter und erkundigen Sie sich nach den damit verbundenen Kosten. Erst nachdem Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen erhalten haben, sollten Sie; Kaufen Sie den Drucker.

Nichtberücksichtigung aller Kosten

Fehler, die Kunden im Allgemeinen bei der Investition in Belegdrucker machen, sind, dass sie nur die Kosten für den Kauf des Druckers berücksichtigen und die zusätzlichen Ausgaben wie die Kosten für Papier, Tinte usw. übersehen. Im Durchschnitt können Sie 200 Quittungen von einer 150-Fuß-Rolle erhalten. Der reguläre Weiße-Paper-Beleg ist günstiger als das Thermopapier.

Viele der Händler oder die Banken stellen in regelmäßigen Abständen Quittungen zusammen mit den Logos der Unternehmen im Hintergrund aus oder werden vorgedruckt. Dies könnte den Preis der Quittung auf das Doppelte erhöhen. Sie können dies vermeiden, indem Sie Thermogeräte verwenden und die Logos oben auf die Quittungen drucken, während sie erstellt werden.

Neben dem Papier müssen Sie die Tinte berücksichtigen, die zum Drucken der Belege benötigt wird. Mindestens ab und zu muss die Tintenstrahl- oder Bandpatrone ausgetauscht werden. Die meisten Farbbänder der Punktmatrix kosten etwa 3 US-Dollar und halten 3.00.000 gedruckte Zeichen. Während der Lebensdauer des Druckers wurde das Farbband etwa 200 Mal zu einem Preis von 600 US-Dollar ausgetauscht.

Ihre Wahl allein auf der Grundlage der Kosten

Jeder möchte sein Geld sparen und so ist es in Ordnung, in einen kostengünstigen Drucker zu investieren. Dabei sollten Sie bei den wichtigen Aspekten niemals Kompromisse eingehen. Einem minderwertigen und billigen Belegdrucker könnten die Funktionalitäten und die kritischen Funktionen fehlen, die für den Betrieb in einem Einzelhandelsgeschäft erforderlich sind.

Die Entscheidung für eine kostengünstige Option könnte Ihnen helfen, Ihr Geld zu sparen, aber die Zeit, die Sie für die Problemumgehungen aufwenden und die Mängel des Systems beheben, könnte dazu führen, dass Ihre Ausgaben in Zukunft erschöpft sind.

Dies sind einige der häufigsten Fehler, die Kunden im Allgemeinen bei der Auswahl von Belegdruckern machen.

Webtipp: Belegdrucker online Kaufen eine Auswahl!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *